Nichtraucher mit Hypnose

Oft ist "der Weg zum Nichtraucher" nicht einfach.

Man will ja aufhören - greift aber immer wieder zur Zigarette - denn die Sucht ist einfach stärker als der "bewusste Wille".

 

Doch warum ist das so?

 "Jede Sucht ist auch eine Flucht"!

 

Die Zigarette is ein „Tröster“ - für einen Moment entflieht man dem, was man nicht fühlen, wahrhaben oder sehen möchte. Das Gehirn hat gelernt, dass man dem Gefühl oder der Situation durch Rauchen entfliehen kann.

Doch diese Flucht ändert nichts an der Situation. Also braucht man den Trost immer wieder aufs neue - und greift also immer wieder zur Zigarette.

 

Da sich diese "Flucht" im Unterbewusstsein abspielt, reicht der alleinige "bewusste" Wille "mit dem Rauchen aufzuhören" oft nicht aus.

 

Und genau in diesen Fällen erzielt die CTW-Hypnosetherapie innerhalb weniger Sitzungen sehr gute Erfolge – immer unter der Voraussetzung, dass man vom Verstand her aufhören möchte und bereit ist, sich auf den Weg in das eigene Unbewusste einzulassen.

 

"Wie" das in einer leichten Trance geschieht ist immer sehr individuell und von Person zu Person verschieden!

Doch immer bringt man das Gehirn dazu "umzulernen", so dass es die "Zigarette als Flucht" nicht mehr braucht.

Simone Guiti Zad

Heilpraktikerin für Psychotherapie

CTW-Hypnosetherapeutin

Von-Werner-Straße 31

52222 Stolberg

 

www.neue-wege-gehen.info

Tel: 02402/9934555

mobil: 0171/1272795

mailto: kontakt@neue-wege-gehen.info